Bedingungsloses Grundeinkommen

Vernetzt

 

Termine

21. Juli 2018 - 21. Januar 2019 | 3 Einträge gefunden
Gedenkveranstaltung
21. Juli 2018 10:00 – 11:00 Uhr
zu Ehren Magnus Posersmehr...
KV-JEN Poser-Gedenkstätte auf dem Nordfriedhof
Vorstandssitzung
30. Juli 2018 18:30 – 21:00 Uhr
Zur Tagesordnungmehr...
KV-JEN Geschäftsstelle Die Linke. Markt 4, 07743 Jena
BO Lobeda
21. August 2018 19:30 – 21:00 Uhr
mehr...
KV-JEN Seniorenbegegnungsstätte Lobeda, Ernst-Schneller-Straße 10
 
1. Juli 2018

Mit LINKS grillen

Am 30.06.2018 hat die AG Mitglieder ein kleines Grillfest auf der Rasenmühleninsel veranstaltet. Bei sonnigem Wetter, leckerem Grillgut und entspannter Atmosphäre konnten sich Genoss*innen und Sympathisant*innen über verschiedene Themen austauschen. Mehr...

 
3. Mai 2018

Gedenken zum 8. Mai

Am 8. Mai 1945 siegten die Alliierten über den deutschen Faschismus, beendeten damit millionenfaches Morden und eine einzigartige Bedrohung grundlegender Werte des Humanismus und der Demokratie. Am kommenden Dienstag, dem 8. Mai, führt DIE LINKE.Jena gemeinsam mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) zwei öffentliche Gedenkveranstaltungen anlässlich des 73. Jahrestages der Befreiung durch. Mehr...

 
17. Februar 2018

Steigende Mieten bei jenawohnen und kein Ende in Sicht

Jenawohnen

In unserer Stadt ist bezahlbares Wohnen das entscheidende Problem. Wer ein kleines Einkommen hat, kann in Jena kaum noch angemessen wohnen. Allerdings sind die am 15. Februar in der Lokalzeitung thematisierten Mieterhöhungen bei jenawohnen politisch gewollt: Oberbürgermeister Dr. Schröter und seine Koalition aus CDU, SPD und Grünen haben den Stadtwerken auferlegt, eine feste Rendite in Millionenhöhe an die Stadt auszuschütten. Mehr...

 
28. Januar 2018

Martina Flämmich-Winckler kandidiert für DIE LINKE als Jenaer Oberbürgermeisterin

Martina Flämmich-Winkler

Martina Flämmich-Winckler wird bei der Wahl am 15. April den amtierenden Jenaer Oberbürgermeister herausfordern. Die Mitglieder der Partei Die LINKE wählten sie am 27. Januar mit 98 Prozent der Stimmen zu ihrer Kandidatin. „Das große Vertrauen der Mitglieder zeige“, so der Stadtverbandsvorsitzende Jens Thomas, „dass Martina Flämmich-Winckler mit ihrer Bodenständigkeit, ihrem sozialem Engagement und ihrem Schwerpunkt in der Bildungspolitik die richtige Kandidatin sei, um verschiedenste Menschen zu ansprechen und zu erreichen“. Mehr...

 
11. Januar 2018

LINKE begrüßt CDU-Unterstützung des Neubaus des Feuerwehrhauses Lützeroda

Nach der Forderung der CDU-Fraktion, den Neubau eines Feuerwehrgerätehauses der Freiwilligen Feuerwehr Lützeroda noch in diesem Jahr zu beschließen, wird DIE LINKE in der Stadtratssitzung im Februar eine Beschlussvorlage dazu einbringen. „Wir hätten uns natürlich sehr gefreut, wenn unser gleichlautender Antrag bereits im Dezember letzten Jahres die Zustimmung der CDU gefunden hätte. Über den Investitionsplan von KIJ beschließen Werkausschuss und Stadtrat, hier erfolgen die politischen Vorgaben für die Werkleitung. Insofern hat es die CDU-Fraktion in der Hand, den Neubau endlich mit auf den Weg zu bringen“, freut sich die Fraktionsvorsitzende der LINKEN, Martina Flämmich-Winckler. Mehr...

 
11. Januar 2018

Gedenken an Luxemburg und Liebknecht

Am Sonntag, dem 14. Januar, um 10.00 Uhr, führt DIE LINKE. Jena gemeinsam mit der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) eine Gedenkveranstaltung für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht durch. Mehr...

 
2. Januar 2018

DIE LINKE. Jena wünscht ein friedliches und gesundes Jahr 2018

Die Partei DIE LINKE wird sich auch im kommenden Jahr mit der Wohnungspolitik in Jena auseinandersetzen. Thomas kritisiert, dass der Oberbürgermeister nichts gegen die immer weiter steigenden Mietpreise unternimmt. Dabei habe er es in der Hand, die Mietpreise stabil zu halten. Allein das kommunale Wohnungsunternehmen jenawohnen hat 14.000 Wohnungen. „Wenn wir verhindern, dass die Mieten bei jenawohnen weiter steigen, wird das enormen Einfluss auf den gesamten Mietwohnungsmarkt haben. Das ist möglich, denn die Preispolitik von jenawohnen kann der Mehrheitseigner der Stadtwerke, die Stadt Jena, vertreten durch den OB, direkt beeinflussen. Dieser unternimmt aber gar nichts – im Gegenteil werden die Renditeziele gesteigert, was direkt zu steigenden Mieten führt.“ DIE LINKE möchte die Verantwortlichkeit wieder transparent machen und das kommunale Wohnungsunternehmen in den Dienst der Mieterinnen und Mieter stellen. „Die Menschen in Jena haben das Recht auf eine faire Wohnungspolitik, deswegen schlagen wir vor, die privatisierten Anteile an Jenawohnen zurückkaufen.“ Mehr...

 
5. Dezember 2017

DIE LINKE. Jena wählte neuen Stadtvorstand

Die Mitgliederversammlung der Jenaer LINKEN wählte am vergangenem Samstag einen neuen Stadtvorstand. Bestätigt wurde Jens Thomas als Vorsitzender und Torsten Wolf als stellvertretender Vorsitzender. Neu ins Amt der stellvertretenden Vorsitzenden wurde Julia Langhammer berufen, neuer Schatzmeister des Stadtverbandes ist Christopher Johne. Den 12 Mitglieder zählenden Vorstand komplettieren als weitere Mitglieder Martina Flämmich-Winckler, Julia Gerth, Nicole Grießbach, Lena Güngör, Dr. Ketewan Mtschedlischwili-Hädrich, Christian Engelhard, Mario Volgmann und Dmitri Zelenin. Der neue Vorstand will die Parteibasis stärker in seine Arbeit einbeziehen und das Angebot für innerparteiliches Engagement ausbauen. Mehr...