Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Lena Saniye Güngör

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Klimaschutz

Für welche Ziele beim Klimaschutz möchten Sie sich einsetzen und mit welchen Mitteln können diese Ziele am besten erreicht werden?

DIE LINKE streitet auf allen politischen Ebenen für eine effektive und sofortige Klimaschutzpolitik, auch die Jenaer Stadtpolitik kann hier wichtige Entscheidungen treffen, besonders im Bereich des Verkehrs sowie des Wohnens. Als Teil der Bewegung Scientists for Future, die sich mit Fridays for Future solidarisiert, unterstütze ich diese Ausrichtung.

 

Natur-Erlebnisstätte

Wie soll die Stadt Jena die rund um den Schottplatz geplante Natur-Erlebnisstätte gestalten?

Die Ausgestaltung der Natur-Erlebnisstätte sollte nach umweltpädagogischen Erkenntnissen aufgebaut sein, um den Besucher*innen die ökologischen Zusammenhänge didaktisch näherzubringen. Des Weiteren steht DIE LINKE im Sinne der sozialen Teilhabe für die Erlebnisstätte als offenen und für alle zugänglichen Raum.

 

Radverkehr

Was kann in Jena getan werden, damit das Radfahren sicherer und attraktiver wird?

DIE LINKE legt ein besonderes Augenmerk auf bessere Verkehrssicherheit durch den Einsatz von Schüler*innenlotsen und durchgängige Barrierefreiheit, durchgängige, ausreichend breite Fahrradwege einschließlich entsprechender Beschilderungen, die gut sichtbar sind und über eine durchgängige Trennung von Rad- und Fußwegen verfügen, die Räumung und Wartung von Rad- und Fußwegen sowie mehr „Fahrradparkplätze“, besonders in der Innenstadt und an Bahnhöfen sowie an Straßenbahn- und Bushaltestellen.

 

Nahverkehr

Für welche Verbesserungen beim Öffentlichen Nahverkehr werden Sie sich einsetzen?

DIE LINKE möchte Mobilität für alle unabhängig von gesundheitlichen Einschränkungen, besonderen Bedürfnissen oder Behinderungen oder vom Geldbeutel. Entsprechend fordern wir einen günstigeren Nahverkehr als Zwischenschritt hin zur Ticketfreiheit, etwa durch ein Kurzstreckenticket für einen Euro und die Ticketfreiheit für Kinder und Jugendliche. Außerdem setzen wir uns für eine Ausweitung VMT-Abo Mobil 65 auf alle Rentner*innen sowie ein höheres Budget für JENABONUS-Inhaber*innen ein.

 

Autoverkehr

Wie sehen Sie die Situation des Autoverkehrs in Jena und was würden Sie ändern wollen?

Um die hohe Verkehrsdichte in der Innenstadt zu entlasten, setzt sich DIE LINKE für die Etablierung von Park & Ride-Systemen durch gut an den ÖPNV angebundene Parkplätze an den Stadtgrenzen bzw. im Umland sowie ein neues Parkraumkonzept, beginnend in der Innenstadt und orientiert am tatsächlichen Bedarf, ein. Weiterhin stehen wir für die Herstellung der Osttangente am Eisenbahndamm als Maßnahme der innerstädtischen Verkehrsentwicklung zur Belebung des Einzelhandels in der Innenstadt und dafür, endlich die Umgehungsstraßen in Isserstedt durch Fokussierung aller Initiativen der Stadt bei Bund und Land umzusetzen. Wichtig sind uns zudem geeignete Lärmschutzmaßnahmen für besonders betroffene Ortsteile und Anwohner*innen und sowie kommunale Flächen für Car-Sharing.

 

Meine Idee

Welche weitere umweltpolitische Initiative möchten Sie im Stadtrat besonders unterstützen?

Sollte es in der Bundesrepublik Deutschland zu einer Erprobung eines Bedingungslosen Grundeinkommens kommen, setzen wir uns dafür ein, Jena hierbei zur Modellkommune zu machen. Dieses Konzept kann als Teil einer Postwachstumsgesellschaft auch positive ökologische Folgen haben.