Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Egoistische Menschen, perfekte Märkte?

Egoistische Menschen, perfekte Märkte?

Kritik an der Wirtschaftslehre

Wann
11.06.2021 ab 19:00 Uhr


Wo
https://videokonferenz.die-linke.de/b/dmi-zal-np6-qde 

 

In Ihrem Vortrag greifen Tabea und Felix von der Pluralen Ökonomik Jena das gängige Wirtschaftsverständnis an und zeigen einen Weg auf, für einen vielfältigeren und kritischeren Umgang innerhalb der Wirtschaftslehre.
Zentraler Kritikpunkt ist die einseitige Wirtschaftstheorie in Lehre, Forschung und Politik, in welcher die neoklassische Theorie, zu dessen Kernpunkten unter anderem der Homo oeconomicus gehört, also der rationale, auf Eigennutzenmaximierung fokussierte Mensch, die zentrale und vermeintliche alternativlose Rolle spielt.
Für eine realitätsnähere und nachhaltigere Wirtschaftslehre braucht es unter anderem die vermehrte Lehre von Wirtschaftstheorie abseits der Neoklassik und eine intensivere Kooperation mit sozial- und geisteswissenschaftlichen Fakultäten, so die Vertrerter:innen der Pluralen Ökonomik.

Mehr zur Pluralen Ökonomik Jena:
https://www.pluralesparadies.org/ 

 


Weitere Veranstaltungen folgen.