Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Informationen zur aktuellen Situation!

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie ist die Geschäftsstelle zur Zeit nicht besetzt. Die Sprechzeiten des Stadtvorstands entfallen.
Wir sind telefonisch weiterhin unter 03641 / 424534 erreichbar!

Desweiteren kann an Sitzungen des Stadtvorstandes weiter teilgenommen werden. Hierzu kann sich beim Stadtvorstand gemeldet werden: rgeschaeftsstelle@die-linke-jena.de

Mehr Informationen zu den Sprechzeiten der Fraktion finden Sie auf der Fraktionsseite.


Scheck an Bürgerinitiative überreicht

DIE LINKE kämpft in breiten Bündnissen für eine Neuausrichtung der Mieten- und Stadtentwicklungspolitik. Wir stehen an der Seite der Mieter*innen sowie der vielen Initiativen, die sich gegen Verdrängung und für ein Recht auf Wohnen einsetzen. Wir stehen für lebenswerte Städte und Dörfer für alle. Unser Ziel ist klar: Mietenexplosion und Verdrängung stoppen, die Mieten wieder senken und langfristig eine gemeinnützige Wohnungswirtschaft aufbauen – für ein gutes Zuhause für alle. Weiterlesen


Sicherheit neu denken: Militär und Rüstung als Sicherheitsgarantie für Deutschland und die Welt?

Einladung zu Podiumsgesprächen des Netzwerks Rüstungskonversion mit Bundestagskandidierenden in Jena Weiterlesen


Kundgebung "Kein Krieg! Menschen retten."

Kommt vorbei zur Kundgebung "Kein Krieg! Menschen retten." am 03.09.21, von 15 bis 18 Uhr Jena Nonnenplan/ Löbderstraße (gegenüber vom Holmarkt). Wir wollen unsere aktuellen und dringenden Forderungen zur Lage in Afghanistan und anderen Kriegsgebieten unter deutscher Beteiligung auf die Straße bringen. Weiterlesen


VVN-BdA und Linke gedenken Magnus Poser

Jenaer Bürgerinnen und Bürger gedenken jährlich am 21. Juli des Jenaer Antifaschisten, der im Thüringer Widerstand gegen die Nationalsozialisten bis zu seiner Verhaftung im Jahr 1944 führend aktiv war. Poser starb am 21. Juli 1944 im KZ Buchenwald. Weiterlesen


Pflegeaktion

DIE LINKE. Thüringen tourt mit ihrer Pflegekampagne durch Thüringen, um auf die miese Arbeitssituation vieler Pflegender aufmerksam zu machen. In Jena gibt es am Montag, den 12. Juli, zwei Aktionen: Wir sind mit der Kampagne von 13 bis 15 Uhr am Neptunbrunnen am Salvador-Allende-Platz und von 16:30 bis 18:30 Uhr am Nonnenplan/Eingang Löbderstraße anzutreffen. Dabei möchten wir mit den Passant:innen zu ihrer Perspektive auf die Pflege ins Gespräch kommen und auch unsere Antworten vorstellen. Weiterlesen


Nächste Termine

Keine Nachrichten verfügbar.