Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Pflegeaktion

DIE LINKE. Thüringen tourt mit ihrer Pflegekampagne durch Thüringen, um auf die miese Arbeitssituation vieler Pflegender aufmerksam zu machen. In Jena gibt es am Montag, den 12. Juli, zwei Aktionen: Wir sind mit der Kampagne von 13 bis 15 Uhr am Neptunbrunnen am Salvador-Allende-Platz und von 16:30 bis 18:30 Uhr am Nonnenplan/Eingang Löbderstraße anzutreffen. Dabei möchten wir mit den Passant:innen zu ihrer Perspektive auf die Pflege ins Gespräch kommen und auch unsere Antworten vorstellen.

In der Pflege gibt es zwei große Herausforderungen: Einerseits muss die Situation für die Pflegenden zu Hause, in Pflegeheimen und in den Krankenhäusern gezielt verbessert werden. Wir setzen uns dafür ein, die Fallpauschalen durch eine dem Bedarf entsprechende Kostendeckung zu ersetzen und machen uns für eine gerechte tarifliche Bezahlung der Beschäftigten stark.

Andererseits brauchen wir eine Pflegeversicherung, die bedarfsgerechte, gute Leistungen erbringt und gleichzeitig verhindert, dass Menschen mit Pflegebedarf einen viel zu hohen Eigenanteil zahlen müssen. Immer mehr Menschen können sich gute Pflege nicht leisten, müssen sich verschulden oder geraten in die Sozialhilfe.

Aus Sicht der LINKEN kann dies die solidarische Pflegevollversicherung leisten. Alle zahlen entsprechend ihres Einkommens ein und alle erhalten gute Leistungen - sowohl die Pflegekräfte als auch die Pflegebedürftigen.

Bei der gesundheitlichen Versorgung der Menschen in Thüringen konnte in den letzten Jahren viel erreicht werden. Sehr viele wichtige Entscheidungen werden aber auf der Bundesebene getroffen. Dazu laden wir herzlich ein.